Rezepte

Diese Rezepte wurden uns freundlicherweise von Frau Gabriele Gfrerer zur Verfügung gestellt und sind in dem Buch: "Das Kochbuch vom Kamut", erschienen im Südwest-Verlag, nachzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

Jourgebäck

Für 24 Stück:
300 g Kamutmehl
200 g Weizenmehl
1 TL Salz, 1 TL Brotgewürz
¼ l Buttermilch
40 g Butter
20 g Hefe
Fett für das Blech
1 Ei zum Bestreichen
Mohn-, Sesam- und Kümmelsamen
zum Bestreuen
Zeitaufwand: 50 Minuten

  1. Kamut- und Weizenmehl mit Salz und Brotgewürz mischen. Milch mit Butter erwärmen. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, alles zum Mehl geben und zu einem eher festen Teig verkneten.
  2. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, dann nochmals durchkneten. Den Backofen auf 220°C (Umluft 200°C, Gas Stufe 4-5) vorheizen. Verschiedenes Gebäck wie Brötchen, Hörnchen, Zöpfchen formen. Auf ein gefettetes Blech legen.
  3. Die Teile mit verquirltem Ei bestreichen und mit Mohn, Sesam und Kümmel bestreuen. Die Samen leicht andrücken und das Gebäck noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
  4. Die Brötchen 20 bis 25 Minuten backen. Anschließend noch etwa 5 Minuten im abgeschalteten Ofen liegen lassen, dann auf ein Gitter legen und mit Wasser bestreichen.

Tipp:
Zu Kamut- und Dinkelbroten wird gerne Milch oder Buttermilch verwendet, dadurch wird das Brot noch milder und feiner im Geschmack.

Copyright © 1997-2002 Mühle Kianek
Lesen Sie unseren Haftungsausschluss und
Informationspflicht lt. § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz
letztes Update im November 2002
designed by tina